Milva

Die Kartoffelsorte Milva hat ihren Ursprung in Dänemark und ist seit 1970 zugelassen. Den größten Ertrag kann man bei sonnigem Boden erwarten, allerdings garantiert diese Kartoffelsorte eigentlich bei so gut wie jedem Boden hohe Erträge.

Auf die Kartoffelsorte Milva lohnt es sich zu warten, denn sie gehört zur späten Reifegruppe und ist eine typische Speisekartoffel, da ihre Kocheigenschaft vorwiegend festkochend ist. Gerichte wie Kartoffelgratin, Bratkartoffeln oder Kartoffelsalat kann man mit der Kartoffelsorte Milva ideal zubereiten. Die Schale hat eine normale gelbliche Farbe und weißt eine flache Augenlage auf. Wenn man die Knolle in die Hand nimmt fällt einen sofort die längliche Form auf, man hat das Gefühl diese Kartoffelsorte Milva ist wesentlich länger als, dass sie breit ist.

Die Kartoffelsorte Milva ist eine sehr helle Kartoffel, denn auch das Fleisch ist eher weiß als gelb. Desweiteren zeichnet sie sich generell durch hohe Speisequalität aus.