Linda Kartoffel

Die Linda Kartoffel gehört in Deutschland zu einer sehr beliebten seiner Art. Durch ihre festkochende Eigenschaft, einem aromatischen Geschmack und das ansprechend gelbe Innere macht sich diese Kartoffel zu jedem Gericht ganz ausgezeichnet.

Was wäre also wenn man die Linda Kartoffel nicht mehr im deutschen Handel finden könnte. Nahezu unvorstellbar. Doch dieses wäre fast der Fall gewesen im Laufe der langen Geschichte. 1974 wurde die Linda Kartoffel in die Sortenliste des Bundessortenamtes eingetragen. Das war notwendig um sie für den gewerblichen Handel frei zu geben und um sie anbauen zu können. Die Hoheit über die Linda Kartoffel lag bei der Europlant Pflanzenzucht GmbH. Dieses Verfügungsrecht über eine Sorte endet nach 30 Jahren. Somit stand das Unternehmen 2004 davor das Recht zu verlieren. Die Linda Kartoffel hätte folglich von jedermann vertrieben und vermehrt werden können. Somit zog das Unternehmen zum Anfang 2005 die Sortenzulassung zurück.

Kurz darauf beantragte ein findiger Landwirt aus Niedersachsen die Wiederzulassung der Linda Kartoffel welches einige Jahre dauern sollte. Im April 2007 wurde die Kartoffel sogar als „Kartoffel des Jahres“ ausgezeichnet. Ein Umweg über Schottland und viele Rechtsstreite später konnte die Linda Kartoffel ab dem 28. August 2009 wieder in Deutschland angebaut werden.

Freuen Sie sich also bei Ihrem nächsten Verzehr dieser köstlichen Kartoffel, dass es sie wieder gibt. Achtung, bewundern Sie die Linda Kartoffel nicht zu lange, denn eine lange Lagerzeit lässt die Kartoffel mehlig werden.